Förderer und Spender

Unter anderem durch die finanzielle Unterstützung durch Fördermitglieder bzw. Einzelspender konnten in den letzten Jahren durch die Feuerwehrverein viele sinnvolle und notwendige Gerätschaften und Ausrüstungsgegenstände angeschafft werden.

Sie, liebe Mitbürger, profitieren von den qualifizierten aktiven Feuerwehrmitgliedern, die in ihrer Freizeit weit mehr tun, als "nur den Brandschutz zu gewährleisten". Denn der Bereich der technischen Hilfeleistung (Verkehrsunfälle, Hochwasser, Sturm- bzw. Ölschäden usw.) wird immer umfangreicher.

Der Feuerwehr Berchtesgaden zur Seite stehen die Feuerwehrvereine Berchtesgaden, Au und Maria Gern. Damit diese auch in Zukunft ihre selbst auferlegten Pflichten, wie die finanzielle Unterstützung der Gemeinde bei Beschaffung wichtiger Ausrüstungsgegenstände sowie die Eigenbeschaffungen, erfüllen können, brauchen die drei Feuerwehrvereine Ihre Hilfe!

Wenn Sie sich mit Ihrer Feuerwehr solidarisch zeigen wollen, besteht die Möglichkeit, diese durch eine Fördermitgliedschaft in einem der drei Feuerwehrvereine zu unterstützen. Der Beitritt zu dieser starken Gemeinschaft ist einfacher als Sie denken!


Förderndes Mitglied werden?

Wir würden uns sehr freuen, Sie als neues Förderndes Mitglied begrüßen zu dürfen!

Beitrittserklärung (69,8 KB)


Sie möchten uns eine Zuwendung in Form einer Sach- oder Geldspende machen?

Wir würden uns sehr darüber freuen!

Im Falle einer Sachspende bitten wir Sie, mit uns im Vorfeld Kontakt aufzunehmen.

Unser Spendenkonto:
Freiw. Feuerwehr Berchtesgaden e.V.
Sparkasse Berchtesgadener Land
IBAN: DE79710500000000357533
BIC: BYLADEM1BGL

Wir sind vom Finanzamt als gemeinnütziger Verein anerkannt. Bei Spenden bis 100 Euro gilt der Kontoauszug als Spendenquittung. Bei höheren Beträgen über 100 Euro stellen wir Ihnen gerne eine gesonderte Spendenbescheinigung aus.


Vielen Dank!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern, allen Fördermitgliedern und Gönnern der Feuerwehr Berchtesgaden und der drei dazugehörigen Feuerwehrvereine!